Gold für MONNEM BIKE beim BrandEx Award 2019

Beim ersten „International Festival of Brand Experience“ wurden wir - für uns völlig überraschend - mit einem golden Award ausgezeichnet. In der Kategorie „Integrated Brand Campaign“ konnten wir die Jury mit unserer Kampagne „MONNEM BIKE – Wo alles begann“ überzeugen und uns gegen starke Konkurrenten durchsetzen. Eingereicht hatten wir das Projekt, noch unter dem Namen „pro event“, gemeinsam mit unserem Kunden, der Stadt Mannheim sowie ihrer Kongress-und Eventagentur m:con.

Die Jury des BrandEx-Award 2019 begründet die Auszeichnung im Wortlaut wie folgt: „Etwas Überraschendes und wie wir finden auch Außergewöhnliches. Eine Stadt möchte für ihre BürgerInnen etwas erfahrbar machen und eine Agentur schafft es, die BürgerInnen so zu integrieren und zu aktivieren, dass sie selbst kreativ werden und „MONNEM BIKE - Wo alles begann“ mit gestalten. Wir sind begeistert und gratulieren zu der großartigen Leistung.“

Zum Hintergrund. 2017 wurde das Fahrrad 200 Jahre alt. Erfunden in Mannheim war es der Stadt ein großes Anliegen, im Jubiläumsjahr nicht nur viele der eigenen BürgerInnen für das Thema zu begeistern, sondern vor allem auch von der Welt als die Geburtsstadt wahrgenommen zu werden.

„Das Besondere an dieser Kampagne lag darin, dass wir nicht einfach nur eine Kampagne für die Menschen, sondern vor allem eine Kampagne mit den Menschen der Stadt Mannheim entwickelt haben,“ erklärt Helge Thomas, Kreativdirektor bei ottomisu und ergänzt „Eine Marke wird in unserer Überzeugung immer erst durch die Menschen erlebbar, die hinter ihr stehen. Es ist ein Prozess von innen nach außen. Und wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir diesen Prozess gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt Mannheim durch unsere Markenidee und unser ganzheitliches Konzept anstoßen und als führende Agentur begleiten durften.“

 

Doch der Reihe nach. Im Rahmen eines Wettbewerbs im Herbst 2015 wurden wir nur für das Konzept einer Abschluss-Show angefragt. In einer ersten Kreativrunde wurde uns schnell klar, dass es mehr braucht. Die zentrale Frage war doch: Wie schaffen wir es, dass die MannheimerInnen, von denen die meisten gar nicht wussten, dass das Fahrrad in ihrer Stadt erfunden wurde, eine Beziehung zu diesem Jubiläum aufbauen und mitfeiern?


Also präsentierten wir der Stadt nicht nur eine Idee für die Abschluss-Show sondern ein ganzheitliches Konzept sowie einen kommunikativen Rahmen, unter dem alle Aktivitäten des gesamten Jubiläumsjahres verbunden und nach innen wie nach außen kommuniziert werden konnten. Rückblickend kann man sagen, dass wir mit der Marke „MONNEM BIKE - Wo alles begann“ nicht nur ein starkes Signet für die Stadt kreiert haben, sondern viel mehr die kommunikative Klammer für eine integrierte und crossmediale Kampagne, die es am Ende auf über 300 Presseartikel in der Region aber auch bis ins chinesische Radio und in die Washington Post schaffen sollte. Außerdem legten wir den Grundstein für eine regelrechte "MONNEM BIKE MANIA" in der Stadt.


Den Start machte der Online-Wettbewerb „Dein Rad-Projekt“, bei dem MannheimerInnen mittels klassischer Plakate (ja, wenn es Sinn macht, nutzen wir auch die) und online in den sozialen Netzen aufgerufen wurden, ihre eigene Projektideen rund um das Thema Fahrrad online einzureichen und sich auf einer eigens eingerichteten Landingpage via öffentlichem Voting die Unterstützung der Stadt zu sichern.

 

Darüber hinaus gab es 2017 weit über 100 Projekte, die federführend von der Geschäftsstelle Radjubiläum unter Leitung von Axel Bentz und Peter Rossteutscher geplant, organisiert und koordiniert wurden. Aber auch unzählige Partner haben dafür gesorgt, dass MONNEM BIKE – nicht nur in Mannheim selbst - DAS Thema des Jahres wurde.


Ein durch Pedale angetriebenes Fahrradkino des VRN, ein Musical aus dem Hause Herberger Naidoo im Mannheimer Capitol, einen hochkarätig besuchten internationalen Fachkongress, viele Ausstellungen und eine Gala mit Politprominenz. Um hier nur einige wenige zu nennen. Die große „Geburtstagsparty“ anlässlich der Erstfahrt von Karl Drais mit dem Laufrad am 12. Juni 1817 war dann definitiv einer der großen Höhepunkte. Ob zum Einkaufen, zum Staunen, zum Testen oder zum Mitmachen – die Mannheimer Innenstadt wurde am Wochenende des 10. und 11. Juni 2017 komplett von Autos befreit und bei „MONNEM BIKE Das Festival“ für Bevölkerung und Gäste auf eine ganz andere Weise erlebbar.

 

„Wir wollen den öffentlichen Raum für die Menschen neu erlebbar machen“, erklärt Bürgermeister Lothar Quast, „und dafür war dieses Wochenende eine wunderbare Chance“.

Neben dem von der Geschäftsstelle Radjubiläum und der Eventagentur m:con organisierten kulturellen und künstlerischen Konzept in den Quadraten am Samstag sowie dem Sportprogramm rund um den Wasserturm am Sonntag, gab es eine dritte Säule unter dem Stichwort „Spielraum Stadt“. Hier konnten sich MannheimerInnen mit eigenen bürgerschaftlichen Aktionen beteiligen.

Und dann war da noch ein Mannheimer Pärchen, das (eher zufällig) Ende 2016 auf eine zweijährige Fahrrad-Weltreise aufbrach. Sie wurden im Rahmen einer kleinen Abschlusszeremonie am Wasserturm mit einer leckeren MONNEM BIKE Torte verabschiedet. Außerdem legten ihnen Peter Rossteutscher und Axel Bentz von der Geschäftsstelle Radjubiläum noch T-Shirts und eine MONNEM BIKE Flagge ins Gepäck. Mit Letzterer fotografieren sie die beiden seither an den entlegensten Orten, veröffentlichen die Bilder auf ihrem Blog unter ride-worldwide.com und erzählen so der ganzen Welt, wo alles begann.

 

Ein würdiges Finale bildete dann im September 2017 die große Abschlussshow im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses. Genau an dem Ort, an dem Karl Drais 1817 seine erste Ausfahrt mit seiner Draisine unternahm.

Doch damit ist das Kapitel Fahrrad in Mannheim keineswegs zu Ende. Ganz im Gegenteil. Bei der multimedialen Abschluss-Show sorgte unser Regisseur Ralf Buron mit unzähligen AkteurInnen aus Mannheim und der Region dafür, dass die MannheimerInnen sich zum einen noch einmal sehr emotional bei Karl Drais für seine Erfindung bedanken aber gleichzeitig auch das Fahrrad mit großer Begeisterung auf die nächste 200-jährige Reise schicken konnten.

Die Marke „MONNEM BIKE – Wo alles begann“ lebt also weiter. In den Herzen der MannheimerInnen und aller Fahrradbegeisterten auf der ganzen Welt ebenso wie auf monnem-bike.de, auf Facebook, Instagram, Twitter und natürlich tagtäglich auf den Straßen der Erfinderstadt, die (nicht nur) im Jubiläumsjahr auch strukturell in die Verbesserung des Radverkehrs investiert.

Das Schlusswort gebührt Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz: „Mit der Marke MONNEM BIKE ist es gelungen, Mannheim und das Fahrrad stark emotional miteinander zu verbinden und weltweit deutlich zu machen: das Fahrrad stammt aus Mannheim.“

 

Mehr Texte von:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* = Pflichtfeld