How to communicate IT

Die Schwergewichte der Branche wie bspw. der Software-Konzern SAP mit seinem Konzept des Intelligenten Unternehmens oder aufstrebende Stars der Transformation wie etwa die SNP AG aus Heidelberg und ihr Bluefield-Approach – sie alle müssen zum Teil visionäre Leistungsversprechen, komplexe Sachverhalte oder Lösungen und das Zusammenspiel interdependenter Wirkungsfaktoren transparent und einleuchtend vermitteln.

Allein das Beschwören von Tatsachen – etwa dass die Digitalisierung in vollem Gange ist, Nutzerverhalten bei Medienkonsum sich radikal verändert hat und neue Geschäftsmodelle in der Lage sind Althergebrachtes im Handumdrehen zu verdrängen – reicht nicht aus um Kaufentscheidungen positiv zu beeinflussen. Vielmehr geht es darum neue Perspektiven zu vermitteln, den Wandel moderner Wirtschaftswelten konstruktiv zu begleiten. Die Menschen mitzunehmen und Antworten auf die relevanten Fragen unserer Zeit zu geben.

Was also sind die großen Herausforderungen für Unternehmen der IT-Branche, wenn es um die Kommunikation mit ihrem Markt geht? Hier die aus unserer Erfahrung in der täglichen Arbeit aktuellen Top 10 in ungewichteter Reihenfolge:

Das Verständnis auf Kundenseite wecken, wie mit dem Einsatz neuer Technologien Innovationssprünge hin zu neuen Geschäftsmodellen gelingen können.

Die Schaffung von Zutrauen in die generelle Wirkmächtigkeit bestimmter technologischer Anwendungsfelder als Motivation für Investitionserfordernisse.

Die Einordnung von Folgewirkungen, Chancen und Risiken beim Beschreiten bestimmter Strategien und gravierender Technologiewechsel.

Das Verdeutlichen zentraler Zusammenhänge, z.B. was Technologie und aggregierte Datenströme leisten können. Braucht es nur veränderte Prozesse und oder vor allem die Befähigung der Führungskräfte, den Kulturwandel in der Workforce zu managen?

Die Spezialisierung von Technologien und Handlungsfeldern zwingt Anbieter wir Nachfrager häufig in Kooperationen, wofür Anlässe und Angebote geschaffen werden müssen, um den Schulterschluss der Akteure zu befördern.

Für die Vermittlung spezifischer Handlungsimperative braucht es stetig mehr Kontext, bessere Aufbereitung von Inhalten und die jeweils passenden Formate der Informationsvermittlung.

Eine Verbesserung in der Darstellung von Mehrwerten und Nutzen, die mit dem Einsatz neuer Technologien und Anwendungen einher gehen.

Die Sichtbarmachung von Marktpotenzialen und wie man mit dem Werkzeug der Skalierbarkeit eine Durchdringung bei den Kunden erreicht.

Eine verständliche Erklärung und Einordnung abstrakter Markttrends wie z.B. Experience- oder Innovation-Ecomomy sowie das Aufzeigen, wie daraus Nutzen für Kunden und deren Geschäftsmodelle entstehen kann.

Eine Beschreibung wirksamer Strategien, wie Kunden die Transformation nicht nur überleben, sondern gestärkt daraus hervorgehen können.

Die Vermittlung all dessen gelingt umso besser, je mehr Interaktion und Dialog die Grundlage der kommunikativen Herangehensweise und deren Begleiterscheinungen bestimmen. Also im besten Fall analoge und digitale Plattformen, auf denen Expert*innen und Interessierte in direkten Austausch gehen können, unmittelbare Erkenntnisgewinne durch eigenes Erleben entstehen und die gemeinsame Ideation von Best Practices möglich wird.

Live geht so etwas natürlich am besten: Konferenzen, Fachtagungen, Kunden- und Partner-Veranstaltungen oder die im Trend liegenden Branchenfestivals. Was dafür benötigt wird, ist eine solide Basis, eine klare Zielsetzung und das richtige Handwerkszeug: Von der sorgfältig evaluierten Ausgangslage zur Entwicklung der geeigneten Strategie über klare Inhalte und eine gute Informationsarchitektur bis zu geeigneten Formaten und einem ansprechenden Branding. All das sorgt - in einem perfekten Zusammenspiel - am Ende für das Erreichen der Kommunikationsziele.

Die besten Medien, die treffendste Inszenierung und das beste Live-Setting unterstützen den Erfolg, brauchen jedoch dieselbe Hingabe und Sorgfalt an Ausarbeitung und Umsetzung, um ihre jeweils optimale Wirkung zu entfalten.

Schlussendlich sind das Mindset, wirklich etwas bewegen zu wollen, und der Wille zur Connectivity, also Marke und Markt in tragfähigen Beziehungen nachhaltig zu verbinden, die besten Zutaten zur Lösung der zentralen Aufgaben, die Kommunikation in der IT-Branche heute leisten muss.

 

Mehr Texte von:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* = Pflichtfeld