Geheimnisse eines Lieblingsprojektes

Die SAP und ihre Partner – ein Netzwerk von Beziehungen und Bedürfnissen, das höchste Sorgfalt im Umgang mit den zur Auswahl stehenden Werkzeugen erfordert. Transparenz über die Angebote und die daraus resultierenden Marktchancen sind ebenso relevant wie die Bedienung individueller Wissensbedarfe und die Inszenierung von Perspektivwechseln, um echte Insights zu ermöglichen. Dabei gilt es, die kommunikativen Herausforderungen zu lösen, die alle IT-Anbieter am Markt überwinden müssen - und die wir hier beschrieben haben.

Kluge Markenführung nach klaren Prinzipien und strategischen Entwicklungsgrundsätzen

Seit Jahren wachsen die Teilnehmerzahlen – von rund 300 beim ersten CONNECT | SAP Partner Summit vor sechs Jahren bis auf über 1.500 bei der 2019er-Ausgabe. Im gleichen Rhythmus sind die Formatvielfalt, der Zuspruch von Veranstaltungspartner*innen und die Zahl der Expert*innen gewachsen. Letztere stehen für alle Belange – vom Intelligent Enterprise zum Anfassen bis zum Business-Modeling – bereit, um konkrete Take-Aways zur Überführung in den Business-Alltag für die Partner zu gewährleisten.

Ein wesentlicher Baustein des Erfolgs ist die sorgfältige Analyse. Ausgewählte Instrumente der Ad-hoc-Befragung kommen als qualitative Erhebung ‚onsite’ zum Einsatz. Ein weitgehend quantitativer Survey im Nachgang und eine systematische Erfassung von Feedbacks und den Ergebnissen teilnehmender Beobachtung ergeben ein belastbares Evaluationsergebnis.

Diese Erkenntnisse werden in ganztägigen Workshops mit Beteiligung relevanter Akteure aus dem Partnerumfeld und der SAP zu zentralen Befunden verdichtet, welche die Weichen für die nächste Veranstaltung stellen und die Grundlage des Erfolgs bilden. Darauf aufbauend verbinden Kreative, Designer*innen, Kommunikateur*innen, Content-Entwickler*innen und viele mehr in einer Konzeptionsphase alle Aspekte zu einer Art Playbook, das die Blaupause für alle Facetten der CONNECT darstellt – vom Themenmanagement bis zur Rauminszenierung.

Ein nahezu empathisches Verständnis für Raum und Möglichkeiten

Im zweiten Teil kommen die Realisierungsexperten zum Einsatz: In enger Abstimmung mit der Kundenseite werden nun alle Planungen in die Wirklichkeit übertragen. Alle Gewerke – ob das komplette Teilnehmermanagement, die technische Inszenierung der Keynotes oder der gesamte Veranstaltungsbau – werden zu einem konsistenten Gesamtwerk für die Besucher verdichtet.

Nachdem der Summit in den vergangenen Jahren an immer wechselnden Orten realisiert wurde – von Karlsruhe über Frankfurt bis Düsseldorf – war in 2019 das Kraftwerk in Berlin der Ort des Zusammentreffens. Eine für Veranstaltungsmacher aufgrund seiner Bauweise und Beschaffenheit eher kniffelige Location. Doch durch ein nahezu empathisches Verständnis für Raum und Möglichkeiten sowie die Erfahrung unserer Event-Spezialist*innen wurde sie für die Gäste zu einem echten Kraft-Werk.

Längst ist „die CONNECT“, wie die Veranstaltung intern liebevoll genannt wird, zu einer echten Marke geworden - mit großer Strahlkraft auch innerhalb des SAP Kosmos. Es ist nicht nur das jährliche Gipfeltreffen der Partnerlandschaft in der DACH-Region sondern vor allem der Treffpunkt einer Community mit höchsten Ansprüchen an Business-Impact, Netbuilding und Enablement.

Die Veranstaltung bietet durch ihre Art und Qualität eine wirklich nachhaltige Experience, sie eröffnet den SAP Partnern Chancen für ihre Kunden die Unternehmen von Morgen zu bauen und sie leistet, was ihr Name verspricht: die Vertiefung verlässlicher Partnerschaften und tragfähiger Beziehungen.

Hier ein kurzer Zusammenschnitt mit Statements und Highlights der CONNECT 2019.

Mehr Texte von:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist 6 + 3?

* = Pflichtfeld