Glück verpflichtet

 

 

Diese Folge ist etwas besonderes, denn Helge Thomas war dieses Mal nicht als Gastgeber, sondern als Gast dabei. Der Grund: Helge hat die Plattform Kunsteinkommen.de ins Leben gerufen, bei und mit der Selbständige aus Kunst und Kultur unterstützt werden.

Bevor wir im Gespräch darauf kamen, habe ich ihm natürlich unsere üblichen Anfangsfragen gestellt, um unseren Hörer*innen ein wenig Einblick zu geben, wie Helge so tickt und was ihm wichtig ist. Was eine Bio-Limo aus Mainz damit zu tun hat, warum er Beziehungen als eine Art Puzzle sieht und warum Nachhaltigkeit sein wichtigster Wert ist, das erfahrt ihr im ersten Teil.

Im zweiten Teil geht es dann um Kunsteinkommen.de, eine Plattform, die Helge initiiert hat, um selbstständigen Menschen in der Kunst- und Kulturbranche zu helfen. Die Idee ist ganz einfach: „Eine*r für alle, alle für eine*n“. Was sich ein wenig abgedroschen anhört, ist Helge sehr wichtig. „Für mich ist der Solidargedanke sehr wertvoll, denn wir müssen irgendwie gemeinsam durch diese Pandemie kommen und dafür sorgen, dass Kunst und Kultur nicht aus unserem Leben verschwinden.“

Technisch realisiert wurde die Plattform von Marco Ripanti und seiner Agentur 42medien und grafisch gestaltet von Ann-Marie Falk. Es funktioniert ganz einfach: Selbständige aus der Kunst- und Kulturbranche legen ein Profil an und hinterlegen ihren PayPal-Account. Und wer sie unterstützen will, braucht sich gar nicht anzumelden. Er oder sie wählt einfach jemanden aus und sendet per Paypal einmalig oder regelmäßig einen frei gewählten Betrag. Fertig.

Die Plattform ging im Januar online – und die erste Resonanz quer durch die sozialen Medien war groß. Doch Helge wäre nicht Helge, wenn er nicht ein wenig ungeduldig werden würde. „Die Wirkung wächst mit der Reichweite, daher wünsche ich mir noch viel mehr Unterstützung, damit die Selbständigen über die Plattform auch wirklich signifikante Beträge erhalten. Es geht ja eben nicht um Almosen.“

Weitere Infos zur Idee und der Umsetzung bekommt ihr in der Podcastfolge – oder Ihr schaut direkt auf die Plattform unter www.kunsteinkommen.de.

 

 

Und hier die weiteren Shownotes:

Marco Ripanti - via LinkedIn

42medien – 42medien.de

Ann-Marie Falk – hallobuerobuero.de

Alarmstufe Rot - alarmstuferot.org

Ohne Kunst & Kultur wird's still - ohnekunstundkulturwirdsstill.de

Kulturgesichter 0621 (gibt es in vielen Vorwahlbereichen) - kulturgesichter0621.de

Bio- Limonade und Bio-Eistee aus Mainz - ailaike.de

 

Wenn ihr keine Sendung verpassen wollt: Hier kommt der liebevoll dezente Hinweis, wo ihr unseren Podcast hören und abonnieren könnt:

Apple

Spotify

Deezer

 

Mehr Texte von:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

* = Pflichtfeld